Wood & Panel

IMA Schelling präsentiert maßgeschneiderte Roboterlösungen

 Wednesday, August 3, 2022

en flag
fr flag
de flag
it flag
es flag
Listen to this news

Zunehmende Anpassungen führen zu einer höheren Nachfrage nach automatisierten Workflows. Und bei der Möbelherstellung ist das nicht anders: Roboter entlasten Personal und harmonisieren das Teilehandling. Perfekt auf die zugeschnittenen Sägen von IMA Schelling abgestimmt, puffern sie die Streifen, führen sie automatisch in die Säge zurück und stapeln das geschnittene Material auf bis zu drei Bodenflächen. Dies reduziert Totzeiten und erhöht die Verfügbarkeit und Rentabilität der Anlage.

„Roboter übernehmen in der Regel drei Arten von Aufgaben“, erklärt David Schelling, Product Manager Cut-to-Size bei IMA Schelling. „Diejenigen, die gefährlich, unergonomisch oder eintönig sind.“ Alle diese Kästchen sind bei der Handhabung von Streifen oder Teilen während des Schneidvorgangs angekreuzt. Roboter von IMA Schelling übernehmen das Handling von Streifen, Teilen und Reststoffen. Sie sind für die Arbeit mit den zugeschnittenen Sägen fh 4 und fh 5 optimiert und können automatisch Teile mit einer Länge von bis zu 3200 mm, einer Breite von 1300 mm und einem Gewicht von bis zu 150 kg schneiden.

„Unsere Robotersägenlösungen eignen sich auch ideal für die niedrigeren Leistungsklassen mit 500 bis 800 Teilen pro Schicht“, ergänzt Schelling. „Sie können eigenständig mit Stacking oder in einer direkt verknüpften Konfiguration verwendet werden.“ Je nach Kundenwunsch stehen verschiedene Stapelmöglichkeiten zur Verfügung: direkt in Paletten auf dem Boden ohne Verwendung eines Hubtisches oder in speziellen Regalen mit zusätzlichen Stapelzielen. Jede Art von Stapelmuster ist möglich - von einzelnen Schichten bis hin zu chaotischen. Auch die Entsorgung der Abfälle kann individuell erfolgen, z.B. automatisiert über eine Abfallklappe, auf einem Vibrationsförderer mit Häcksler oder direkt in einen Mülleimer.

Integrieren Sie Roboter bei Bedarf

Die Roboter können bei Bedarf in bestehende Fertigungsprozesse integriert werden. Mit anderen Worten, es muss keine brandneue Investition sein, die Roboter können auch nachgerüstet werden. „Einige Kunden schätzen es, zuerst die Anlage installieren und dann die Roboter zu einem späteren Zeitpunkt integrieren zu können“, erklärt David Schelling. „Das ist bei unseren Systemen überhaupt kein Problem.“ Eine Option, die nur bei IMA Schelling verfügbar ist.

Paneele unterschiedlicher Formen, Dicken, Gewichte und Materialien stellen für die Roboter kein Problem dar. Ausgestattet mit einem Vakuum-Lastaufnehmer können sie sogar sehr dünne Metall- und Kunststoffplatten manipulieren, wenn die Lastaufnehmer entsprechend eingestellt werden. Die Roboter arbeiten schnell und präzise, reduzieren Totzeiten und erhöhen die Anlagenverfügbarkeit und Produktivität.

Maßgeschneiderte Lösungen für das Roboterhandling

Benutzer profitieren davon, dass sie ihre Produktion genauer planen und zusätzliche Kapazitäten nutzen können, z. B. den unbemannten Betrieb während der Nacht. Der Personalmangel aufgrund von Krankheit oder Urlaub wird ebenfalls verringert. Da die Sägen nach wie vor in altehrwürdiger Weise manuell bedient werden können — zum Beispiel für das Schneiden von Büchern oder speziellen Materialien — ist maximale Flexibilität garantiert.

IMA Schelling unterstützt seine Kunden bei der Einführung einer Roboterlösung. Produzieren Sie in einer direkt verknüpften Konfiguration oder durch Stapeln? Wie muss mit manuellen Resten umgegangen werden? Wie sieht das Design der Anlage insgesamt und das Hallenlayout aus? Was ist das maximale Gewicht der Werkstücke und was sind ihre maximalen Abmessungen? Und welches Leistungsniveau sollte das Robotersystem bieten? Die Spezialisten von IMA Schelling klären all diese Fragen mit dem Kunden und erarbeiten gemeinsam mit ihm eine maßgeschneiderte Lösung.

Tags: , , , , , , , , ,

Comments:

Read Magazine Online

Subscribe to our Newsletters

I want to receive wood industry news and event update from Wood & Panel. I have read Wood & Panel Privacy Notice.

Our Partners

LINKEDIN